1. FC Nürnberg
 
"

Der 1. FC Nürnberg (kurz: 1.FCN oder „der Club“) ist ein traditionsreicher Sportverein in Nürnberg, der am 4. Mai 1900 gegründet wurde. Präsident des Vereins ist Michael A. Roth.

Seit 1995 ist die Fußballabteilung ein eigenständiger Verein, der dem FCN-Dachverband angehört. Auch die anderen Vereinsabteilungen wurden selbständige Vereine, die im Dachverband organisiert sind: Boxen, Frauen- und Mädchenfußball, Handball, Schach, Hockey, Roll- und Eissport, Schwimmen, Ski und Tennis werden angeboten. Zu den erfolgreichsten Mannschaften gehören die Handballfrauen (zwölfmal Deutscher Meister, zweimal Pokalsieger, einmal Europapokalsieger). Am bekanntesten ist jedoch die Fußballabteilung des Vereins (mit 5000 Mitgliedern) und deren Profimannschaft.

Die Fußball-Heimspiele werden im vormaligen Frankenstadion, welches nach einem Sponsor easyCredit-Stadion benannt ist, ausgetragen, das 46.780 Zuschauer fasst. Das Trainingsgelände befindet sich am Valznerweiher im Nürnberger Stadtteil Zerzabelshof.

Mit neun Meisterschaften war der „Club“ bis 1987 über 60 Jahre lang deutscher Fußball-Rekordmeister, bevor der FC Bayern München ihn ablöste. Seit Mitte der 1980er Jahre ist der FCN als „Fahrstuhlmannschaft“ bekannt, das heißt er schafft es nicht, sich langfristig in der 1. Bundesliga festzusetzen, sondern steigt regelmäßig ab und wieder auf. Zusammen mit Arminia Bielefeld hält er zu Beginn der Saison 2006/2007 mit sechs Abstiegen aus der 1. Bundesliga den inoffiziellen Titel als Rekordabsteiger. 2007 befindet sich der 1. FC Nürnberg in der dritten Saison in Folge in der 1. Bundesliga.

 
  Es waren bereits 99025 Besucher
Google
 
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=